ABOUT

Coaching Stuttgart | Vanessa Würtz

Mein Weg führte mich durch mein großes Interesse an der Medizin und dem Menschen per se zu meiner ersten Arbeitsstelle als Laborassistentin im Bereich Spezialgerinnung. Hier erlernte ich fundiertes Wissen über den menschlichen Körper und dessen Funktionsweise. Schon bald merkte ich, dass mir dieses Wissen nicht ausreichte - ich wollte mehr. Größere  Zusammenhänge verstehen: wieso sind wir Menschen wie wir sind? Was steckt hinter den Handlungen der Menschen? Welche Erfahrungen haben sie in ihrem Leben gemacht, welche sie heute als die Personen definieren, die sie sind? Ich wollte "hinter die Kulissen" schauen. So trieb mich meine Neugier in den Bereich psychologische Beratung und Coaching, in welchem ich auch sehr viel über mich selbst lernen durfte. Diese Erfahrung hat mein Leben so enorm bereichert, dass es mir ein Herzensanliegen ist, dich auf der wertvollsten Reise deines Lebens begleiten zu dürfen: die Reise zu Dir selbst.

Wie so oft bestärken persönliche Erfahrungen Interessengebiete - so auch bei mir. Statt mich für bestimmte Eigenschaften oder Reaktionen zu verurteilen, lernte ich mich und mein Verhalten zu hinterfragen. Verhaltensmuster mir und meiner Umwelt gegenüber wurden für mich immer klarer. 

Ich lade Dich ein, einen Schritt zurückzutreten, Dich selbst zu beobachten, um Dir schließlich mit neuen Sinnen begegnen zu dürfen.

"THE DEEPEST Secret  IS THAT LIFE IS NOT A PROCESS OF DISCOVERY, BUT A PROCESS OF CREATION.

YOU ARE NOT DISCOVERING YOURSELF, BUT creating yourself ANEWSEEK, THEREFORE, NOT TO FIND OUT WHO YOU ARE, SEEK TO DETERMINE WHO YOU want to be."

 

-NEALE DONALD WALSCH

Tiefgründigkeit | Ästhetik | Authentizität | Familie & Freunde | Poesie | Psychologie | Naturwissenschaft | Tiefe Verbindungen | Wahrhaftigkeit | Helle Räume | Philosophie | Interieur | Natur | Gedichte | Musik | Lange Sommerabende | Von Herzen Lachen | Worte | Fühlen & Empathie | Offene Herzen | Alles was die Seele berührt

Coach Stuttgart

AUSBILDUNG

sixteen-miles-out-GuWy7FSPLd8-unsplash.j

2022

Heilpraktikerin für Psychotherapie- Prüfung am Gesundheitsamt Stuttgart

"Das Tor zum professionellen Gespräch"- Gesprächstherapie nach Rogers, Seminar an der Thalamus Stuttgart 

 

2018-2021

Thalamus Therapeuten Ausbildung

Fachausbildung in Humanistischer Psychotherapie mit den Grundlagen in:

  • Körperorientierte Psychotherapie

  • Primärtherapie und Innere-Kind-Arbeit

  • Ressourcenorientierte Traumatherapie

  • Systemisch orientierte Psychotherapie 

Schwerpunkt in: 

  • Gesprächstherapie nach Carl Rogers

  • Gestalttherpie nach Fritz Perls 

Davon 1 Jahr intensive Selbsterfahrung mit Hinblick auf:

 

  • Potentialentfaltung

  • Zusammenhänge begreifen zwischen Körper und Gefühlen

  • Eigene und zwischenmenschliche Prozesse verstehen und analysieren

  • Innere-Kind-Arbeit

  • Erkennen eigener Bedürfnisse und somit Förderung des Selbstwertgefühles und Resilienz

  • Authentisch, einfühlsam und erfolgreich kommunizieren

  • Bewusstheit und Meditation

2019

Seminar "Wer fragt, der führt"-Fragetechniken in der Beratung | systemisches Denken

Gestalttherapie nach Fritz Perls 

Fritz Perls (Psychiater und Psychotherapeut) ging davon aus, dass jedem Menschen die Fähigkeit zugrunde liegt, sich selbst zu regulieren und zu heilen (wie auch in der Gesprächstherapie nach C. Rogers).
Denken, Fühlen und Handeln sind zusammenhängende Aspekte von Körper, Geist und Seele von welchen ganzheitlich Gebrauch gemacht wird um eine ressourcenorientierte Veränderung in Gang zu bringen.

Es geht um die Bewusstwerdung und das Erkennen unserer Muster, die uns immer wieder im Weg stehen. Gearbeitet wird vor allem mit dem Hier und Jetzt: die Lösung unserer Probleme ist bereits vorhanden.

Das Bestreben des Menschen ist, seine Wahrnehmungen und Erlebnisse als Ganzes zu erfahren, um sich selbst als ganzheitlich zu erleben.

Eine "offene Gestalt" ist alles, was wir nicht abschließen konnten: Gefühle, Begegnungen, Erinnerungen, etc. 
Das führt dazu, dass wir nur Anteile unseres Selbst bewusst erfahren und dieses als "Ganzes" empfinden, ohne uns Selbst als ganz zu erleben.

Die Gestalttherpie eröffnet einen Raum des Erlebens und des Entdeckens und ermöglicht es, im Hier und Jetzt vollkommen präsent und bewusst zu sein: der beste Katalysator um uns klar zu sehen und Veränderung in Gang zu bringen.


 

“Der Organismus weiß alles, aber wir wissen nur sehr wenig. Unsere Intuition ist die Intelligenz des Organismus.”

-Fritz Perls

Gesprächstherapie nach Carl Rogers

C. Rogers geht davon aus, dass in jedem Menschen und dessen Organismus eine Tendenz liegt, sich weiterzuentwickeln und zu wachsen. Da diese Selbstaktualisierungstendenz bedrohlich wirken kann, lernt der Mensch dieses Potential zu verstecken. 

Unser "Selbst" (wir als Summe unserer Erfahrungen) ist bestrebt ein Gleichgewicht zu halten zwischen dem was wir laut unserer Erfahrungen sind und dem, was wir im Außen wahrnehmen, also unser Selbstbild aufrecht zu erhalten.

Ziel ist es, sich an die gemachten Erfahrungen heranzutasten, diese unvoreingenommen zu erleben, die physischen Empfindungen wahrzunehmen, ohne diese verzerren zu müssen. 

Die Erfahrung einer voll akzeptierenden Beziehung zu machen, sich selbst nicht nur zu akzeptieren sondern sich vollumfänglich zu mögen und dass jeder Mensch im Kern durch und durch positiv ist. Du erlangst die Bewusstheit über dein Erleben zurück um nach und nach die "Maske" abzulegen.

"(..) ein Prozess, durch den man mit seinem eigenen Organismus eins wird-ohne Selbstbetrug, ohne Verzerrung." (C.Rogers, Entwicklung der Persönlichkeit)

„Einstein scheint ungewöhnlich blind gegenüber der Tatsache gewesen zu sein, dass andere Physiker andere Gedankengänge bevorzugten als er. Anstatt sich aufgrund seiner ‚unzureichenden physikalischen Kenntnisse‘ zurückzuziehen, entwickelte er sich schlicht dahin, Einstein zu sein. Seine eigenen Gedanken zu pflegen, so wahrhaftig und tief er selbst zu sein, wie er konnte.“

(C. Rogers, Entwicklung der Persönlichkeit)